Implantat Zahnarzt Dr. Dreißig Dinkelsbühl

Leistungen


Das können Sie von uns erwarten

Wir offerieren Ihnen ein breites Feld sich ergänzender Dienstleistungen an. Mit weitreichenden Vorsorgeleistungen helfen wir Ihnen, die Gesundheit Ihrer Zähne so lange wie möglich zu erhalten. Verfärbte Zähne hellen wir mit dem schonenden Bleaching-Verfahren wieder auf und mit Hilfe von hauchdünnen und blütenweißen Keramikschalen, sogenannten Veneers, beheben wir störende Fehlstellungen der Schneidezähne.

Ein Hauptaugenmerk unserer Arbeit bildet die Implantologie. Mit künstlichen Zahnwurzeln aus extrem stabilen Titan sowie täuschend echt aussehendem Zahnersatz können wir Zahnlücken wieder schließen, so dass Sie mit Ihrem neuen, vollständigem Zahn wieder ein Leben lang fest zubeißen können.

Darüber hinaus bieten wir eine Vielzahl von weiteren oralchirurgischen Leistungen an. Die Eingriffe erfolgen bei örtlicher Betäubung, können unter gewissen Voraussetzungen aber auch im Dämmerschlaf oder unter Vollnarkose vorgenommen werden.

Eine Vielzahl neuartiger Behandlungsmethoden eröffnet sich uns durch den Einsatz eines modernen Zahnlasers. Dieser ermöglicht unter anderem eine schmerzarme Behandlung von kariösen Zähnen, Parodontose und überempfindlichen Zahnhälsen.

Fester Biss auch im Alter dank Implantaten

Womöglich kennen Sie das ja : Sie befinden sich im Lokal, möchten die Box mit dem Gebiss aus der Jackentasche nehmen – und finden nichts als Leere. Ihre dritten Zähne liegen derweil an ihrem gewohnten Platz auf dem Nachttisch. Wäre es da nicht toll, wieder im Besitz richtig fester Zähne zu sein und nicht immer von einer herausnehmbaren Prothese abhängig zu sein? Mit Implantaten können wir diesen Wunsch wahr werden lassen.

Ein völlig neuer Zahn

Ein Zahn ist weit mehr als bloß die sichtbare Zahnoberfläche. Eine tief im Kieferknochen verankerte Zahnwurzel gibt dem Zahn festen Halt. Wenn jetzt Zähne abhanden gekommen sind, so wird mit Hilfe von Brücken oder Prothesen nur die Zahnoberfläche wiederhergestellt. Anstelle eines kompletten Zahnes erhält man also nicht einmal 50 Prozent eines Zahnes! Es ist daher nicht weiter verwunderlich, dass mit diesen Lösungen auf lange Sicht kein sicherer Halt möglich ist. Mit einem Implantat ist hingegen die Wiederherstellung des kompletten Zahnes möglich. Genau wie eine Zahnwurzel sitzt es fest in Ihrem Kiefer und bietet dem Zahnersatz sicheren Halt, so dass mit Ihrem neuen Zahn wieder ein herzhaftes Zubeißen möglich ist. Bei der Produktion des Zahnersatzes wird höchster Wert auf eine perfekte Ästhetik gelegt, damit der neue Zahn genauso aussieht wie ein „richtiger“ Zahn . Bald schon wird es Ihnen wie dem Großteil unserer Patienten gehen: Sie stehen vor dem Spiegel und wissen kaum noch, welcher Zahn denn überhaupt der „Neue“ ist. Freilich kann man mit Hilfe von Implantaten nicht nur einzelne Zahnlücken verschließen. Abhängig vom Befund benötigen wir bloß vier bis acht Implantate je Zahnreihe, um Ihnen ein vollständig neues Gebiss zu geben und schlecht sitzende Prothesen endgültig überflüssig zu machen.

Was geschieht während des Implantateinsatzes?

Zum Einsatz des Implantates bohren wir ein kleines Loch in den Kieferknochen. Das mag unangenehm klingen, ist aber nur ein kleiner Eingriff, der unter örtlicher Anästhesie vorgenommen wird und daher zu hundert Prozent schmerzlos ist. Nach 20 bis 30 Minuten ist der Vorgang abgeschlossen und das Implantat kann nun einheilen. Das Implantat besteht aus extrem hartem Titan und ist überaus verträglich. Nicht nur, dass weltweit bisher keinerlei Abstoßungserscheinungen bekannt sind, das Implantat verwächst sogar auf natürliche Weise mit dem Knochen. Nach circa drei bis sechs Monaten ist das Implantat fertig eingeheilt und wir können den Zahnersatz aufsetzen.

Genauso wie das Implantat wird dieser in einem deutschen Meisterlabor angefertigt, so dass er neben ästhetischen auch höchsten qualitativen Ansprüchen genügt.

Welche speziellen Bedingungen gibt es für den Einsatz eines Implantates?

Damit das Implantat im Kiefer sicher hält, bedarf es ausreichend Knochensubstanz. Falls diese fehlt, müssen wir zuerst einen Kieferaufbau vornehmen. Eine eventuelle Parodontitis muss vollständig ausgeheilt sein. Ohne Behandlung würde die fortschreitende Entzündung den Zahnhalteapparat samt Knochen zerstören und somit auch zum Verlust des Implantates führen. Nach dem Eingriff kommt es nur äußerst selten zu Problemen.

Von großer Bedeutung ist nach dem Eingriff der Verzicht auf Zigaretten, ebenso wie eine einwandfreie Zahnpflege. Neben der häuslichen Mundpflege ist die professionelle Zahnreinigung Pflicht für den Langzeiterfolg. Eine regelmäßige Nachsorge (Recall) ermöglicht es uns, auf eventuelle Komplikationen frühzeitig zu reagieren, bevor sie zum Ausfall des Implantates führen.

Wie teuer ist ein Implantat?

Im Vergleich mit Brücken und Prothesen, die regelmäßig repariert und ersetzt werden müssen, sind Implantate nicht bloß die bessere, sondern auf Dauer auch die billigere Lösung. Implantate können bei entsprechender Zahnpflege sowie guter Gesundheit ein ganzes Leben lang halten, womit sich die Kosten für den Eingriff schnell relativieren.

Die Kosten, um eine Zahnlücke mit einem Implantat zu versorgen, liegen bei ungefähr 1700 bis 2500 Euro. Die gesetzlichen Kassen beteiligen sich daran mit einem gesetzlich festgelegten Zuschuss zum Zahnersatz. Private Krankenversicherungen sowie Zahnzusatzversicherungen bezahlen meist zumindest die Hälfte der Kosten, abhängig vom Versicherungsplan manchmal allerdings auch um einiges mehr.