Implantat Zahnarzt Dr. Dreißig Dinkelsbühl

Nie wieder Kontrolltermine vergessen!

Damit Ihnen keine wertvollen Zuschüsse ihrer Krankenversicherung zur Zahnbehandlung verlorengehen, bieten wir Ihnen den Recall-Service bzw. Erinnerungs-Service an. Dies bedeutet, dass wir Sie anschreiben und auf den nächsten notwendigen Kontrolltermin hinweisen. Nach Erhalt dieses Schreibens können Sie mit uns den für sie besten Termin vereinbaren.

Keine Furcht vor der Zahnbehandlung

Die spätere Zahngesundheit Ihres Kindes ist in großem Maße davon abhängig, ob es von klein an ein Vertrauensverhältnis zum Zahnarzt entwickeln konnte. Aus einem fehlenden oder zerstörten Vertrauensverhältnis entstehen schnell Ängste, die einen ein Leben lang nicht loslassen und dazu führen, dass relevante Behandlungen nur vor einem hergeschoben werden. Aus diesem Grund hat es sich unsere sachkundige und speziell ausgebildete Zahnärztin für Kinder Dr. Ebert-Leicher zur Aufgabe gemacht, Ihre Kleinen mit viel Fingerspitzengefühl an die so wichtigen Besuche bei uns heranzuführen.


Schutz und Prophylaxe ohne Furcht

Die ersten Praxisbesuche erfordern meist noch keine Behandlung, so dass Ihr Kind in entspannter Atmosphäre unsere Mitarbeiter und die Praxis kennenlernen und Vertrauen fassen kann. Hat Ihr Kind ein Plüschtier mitgebracht, schauen wir diesem selbstverständlich auch gerne mal in den Mund und bauen so spielerisch Ängste ab. Damit sich Ihr Kind schnell an die Praxisbesuche gewöhnt, sollten Sie regelmäßig mit ihm zur Kontrolle kommen. Ihr Kind wird merken, dass wir im nur in den Mund blicken und nichts Angsteinflößendes passiert.

Gelegentlich kommen wir um das Bohren bedauerlicherweise kaum herum, arbeiten dann aber so behutsam wie möglich. Sie können Ihrem Kind Mut machen, indem Sie sich eventuelle persönliche Ängste vor derartigen Behandlungen nicht anmerken lassen und Vertrauen gegenüber dem Zahnarzt ausstrahlen. Auf übermäßige Beruhigungs- und Tröstungsgesten sollten Sie im Vorfeld der Behandlung verzichten, weil auf diese Weise erst recht Ängste aufgebaut werden. Ihr Kind sollte den Eingriff als etwas völlig Natürliches ansehen, so dass Sie am besten kein weiteres Aufheben darum machen. Im Notfall ist es auch möglich, die Behandlung in Sedierung oder unter Narkose vorzunehmen. Das hilft speziell bei langwierigen Eingriffen, bei denen langes Stillsitzen notwendig ist.


Kauflächenversiegelung zum Schutz vor Karies

Die Kauflächen der Zähne sind einer vermehrten Kariesanfälligkeit ausgesetzt. Dies kommt daher, dass sie von zahlreichen kleinen Rillen, sogenannten Fissuren, durchzogen sind. Darin sammeln sich leicht Keime an, denen mit der Zahnbürste praktisch nicht beizukommen ist. Um zu verhindern, dass sich in den Rillen Keimen ansammeln, können die Kauflächen mit einer Versiegelung versehen werden, die Bakterien und somit einer Karies effektiv vorbeugt.

Vom 6. bis zum 17. Lebensjahr ist die Versiegelung der ersten und zweiten bleibenden Backenzähne Teil des Leistungskataloges der gesetzlichen Krankenkassen und wird somit vollständig erstattet.