Implantat Zahnarzt Dr. Dreißig Dinkelsbühl

Unsere Praxis


Unsere Praxis

Wir möchten, dass Sie sich bei uns wohlfühlen. Deshalb legen wir großen Wert darauf, in unserer Praxis eine angenehme Atmosphäre zu erzeugen, die auch Angstpatienten einen Teil ihrer Nervosität nimmt. Dazu trägt bei, dass Sie beim Betreten unserer Praxis vom sonst üblichen Zahnarztgeruch kaum etwas merken werden. Unsere Behandlungsräume sind geschmackvoll eingerichtet und beherbergen zugleich modernste Technik.

Sie werden betreut von einem Team hervorragend ausgebildeter und aufeinander eingespielter Spezialisten. Zusammen können wir das gesamte Spektrum der modernen Zahnmedizin abdecken. Durch regelmäßige Schulungen und Weiterbildungen bleiben wir stets auf dem aktuellsten Wissensstand.

Unsere erfahrene Kinderzahnärztin Frau Dr. Sabine Erber-Leicher kümmert sich liebevoll um die Zähne unserer kleinsten Patienten. Dank sanfter Behandlungsmethoden sowie unserer beliebten Spielecke im Wartezimmer wird der für Ihr Kind so wichtige regelmäßige Zahnarztbesuch zu einer angenehmen Erfahrung.

Feste Zähne selbst im Alter dank Implantaten

Wenn Sie ein herausnehmbares Gebiss verwenden, haben Sie das vielleicht selbst schon mal erlebt : Sie speisen auswärts und als Sie Ihre dritten Zähne einsetzen möchten, bemerken Sie, dass Sie diese versehentlich zu Hause vergessen haben. In solchen Momenten würde man am liebsten die Zeit zurückdrehen, um endlich wieder richtige, feste Zähne sein Eigen zu nennen. Dank Implantaten können wir diesen Wunsch wahr werden lassen.

Wie ein echter Zahn

Ein Zahn ist viel mehr als nur die sichtbare Zahnoberfläche. Eine bis tief in den Kieferknochen hineinragende Zahnwurzel hält den Zahn fest im Mund. Fehlen nun Zähne, ersetzen Brücken oder Prothesen allein die Kaufläche. Das bedeutet, dass gut 2/3 des Zahnes weiterhin fehlen! Es ist deshalb nicht weiter verwunderlich, dass auf diese Weise kein dauerhafter, sicherer Halt möglich ist. Mit einem Implantat lässt sich hingegen der ganze Zahn wiederherstellen. Es erfüllt die gleiche Aufgabe wie eine Zahnwurzel und befestigt Zahnersatz direkt in Ihrem Kiefer. Wo vorher eine Zahnlücke war, befindet sich von nun an ein komplett neuer Zahn, mit dem Sie wieder fest zubeißen können – ganz wie mit Ihrem altem. Bei der Fertigung des Zahnersatzes wird größter Wert auf eine perfekte Ästhetik gelegt, damit der neue Zahn genauso aussieht wie ein „echter“ Zahn . Nach kurzer Zeit werden Sie, ebenso wie die meisten unserer Patienten, vor dem Spiegel stehen und sich kaum noch erinnern können, wo mal die Zahnlücke war.

Freilich kann man mit Implantaten nicht nur einzelne Zähne ersetzen. Je nach Befund brauchen wir nur vier bis acht Implantate pro Zahnreihe, um Ihnen ein komplett neues Gebiss zu geben und lästige Prothesen endgültig überflüssig zu machen.

Was passiert während des Implantateinsatzes?

Um der künstlichen Zahnwurzel sicheren Halt zu geben, müssen wir ein kleines Loch in den Kieferknochen bohren. Da diese kleine Operation unter lokaler Anästhesie durchgeführt wird, ist sie völlig schmerzfrei und obendrein schnell vorbei.

Nach weniger als 30 Minuten ist das Implantat sicher verpflanzt und kann nun einheilen. Das Implantat wird aus extrem harten Titan angefertigt und wird überaus gut vertragen. Nicht nur, dass weltweit bisher keinerlei Abstoßungserscheinungen bekannt sind, die künstliche Zahnwurzel verwächst nach einer Weile sogar mit dem Knochen. Nach etwa drei bis sechs Monaten ist das Implantat fertig eingeheilt und wir können den Zahnersatz aufbringen. Dieser wird, ebenso wie auch das Implantat, von einem deutschen Meisterlabor hergestellt und verbindet natürliche Schönheit mit größter Stabilität.

Welche Voraussetzungen existieren für den Einsatz eines Implantates?

Falls nicht genug Knochensubstanz zur Verfügung steht, muss zunächst ein Kieferaufbau vorgenommen werden. Dies ist vonnöten, um dem Implantat ausreichend Halt bieten zu können. Eine eventuelle Parodontitiserkrankung müssen wir vor dem Einsatz des Implantates vollständig behandeln. Andernfalls würde das Implantat beim Fortschreiten der Krankheit keinen Halt mehr finden und ausfallen, da die Entzündung den Zahnhalteapparat mitsamt Knochen zerstört. Zu Problemen kommt es nach dem Eingriff nur äußerst selten. Von einiger Bedeutung für ein sicheres Einheilen ist der Verzicht auf Nikotinprodukte, ebenso wie eine einwandfreie Zahnpflege. Neben der Mundpflege zu Hause ist die professionelle Zahnreinigung Pflicht für den langfristigen Erfolg. Eine regelmäßige Nachsorge (Recall) ermöglicht es uns, auf etwaige Komplikationen beizeiten zu reagieren, bevor es zum Verlust des Implantates kommt.

Was kostet der Einsatz eines Implantates?

Im Vergleich mit Brücken und Prothesen, die oft genug teure Reparaturen erfordern oder sogar vollständig ausgewechselt werden müssen, sind Implantate nicht bloß die bessere, sondern langfristig auch die preiswertere Lösung. Die auf den ersten Blick hohen Kosten relativieren sich schnell, wenn man sich vor Augen hält, dass ein Implantat ein ganzes Leben lang halten kann. Dies erfordert allerdings eine gute Mundpflege.

Um einen fehlenden Zahn mit Hilfe eines Implantates zu ersetzen, fallen Kosten in Höhe von 1700 bis 2500 Euro an. Gesetzlich Versicherte bekommen einen festen Zuschuss zum Zahnersatz. Private Versicherungen, ebenso wie Zahnzusatzversicherungen, bezahlen meist zumindest die Hälfte der Kosten, je nach Versicherungsplan teils allerdings auch erheblich mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

20 − 1 =

*