Implantat Zahnarzt Dr. Dreißig Dinkelsbühl

Wie lassen sich Angstgefühle beim Zahnarzt reduzieren?


zahnarzt für angstpatienten

zahnarzt für angstpatienten Es gibt eine erstaunlich große Anzahl von Menschen, die Angst vor dem Zahnarztbesuch empfinden, obwohl sie normalerweise bei Arztbesuchen völlig furchtlos sind. Bei manchen Patienten besteht eine regelrechte Phobie, vor allem vor Spritzen und dem Zähne ziehen. Ganz gleich, ob die erste Behandlung im Kindesalter traumatisch war oder eine spätere Erfahrung diese Angst unterfüttert hat. zahnarzt für angstpatienten

Selbst Zahnärzte empfinden manchmal Angst vor ihrem Zahnarzt.. Aber: Zahnbehandlung und Angstgefühle müssen nicht zwangsläufig zusammengehen.

Der Angstpatient zahnarzt für angstpatienten

Patienten fühlen sich im Zahnarztstuhl oft ausgeliefert und ohne Kontrolle über das, was mit ihnen geschieht. Dazu kommen der erwartete oder tatsächlich erlebte Schmerz sowie die unbequeme Lage. Ein erstes Zeichen der Angstgefühle, die einen überkommen, sind feucht werdende Hände. Das Herz beginnt zu rasen und ein allgemeines Gefühl von Schwäche setzt ein. Aus diesem Grund verzichten manche Angstpatienten teils über Jahre hinweg auf den eigentlich schon längst fälligen Besuch beim Zahnarzt und gehen erst, wenn ihnen aufgrund quälender Zahnprobleme keine andere Wahl mehr bleibt. Um ängstlichen Patienten soviel wie möglich von ihrer Angst zu nehmen, sollte man ihnen als Zahnarzt besonders sensibel und aufmerksam gegenübertreten. zahnarzt für angstpatienten

Panik vor dem Zahnarzt

Sitzt der Patient entspannt im Behandlungsstuhl, kann man als Zahnarzt bedeutend besser arbeiten. Eine ausgeprägte Phobie ist jedoch schwieriger in den Griff zu bekommen als allgemeine Ängste. Bereits vor der Behandlung sollte vom Patienten ein Gepräch über die furchtauslösenden Momente oder Gegenstände gesucht werden. Von den gesetzlichen Krankenkassen wird eine echte Zahnbehandlungsphobie jedoch als psychische Erkrankung betrachtet, welche sich nicht einfach durch ein Gespräch ausschalten lässt.

zahnarzt für angstpatienten

Wie können Angstgefühle gemildert werden?

Eine Zahnbehandlungsphobie erfordert eine therapeutische Behandlung. zahnarzt für angstpatienten Bei einer schmerzhaften oder langwierigen Zahnbehandlung kann der Patient in Vollnarkose behandelt werden. Ob damit das Problem aber auch wirklich gelöst wird, muss davor festgestellt werden. zahnarzt für angstpatienten Möglicherweise erstrecken sich die Angstgefühle auch auf Narkosen. In Großstädten gibt es Zahnarztpraxen, die sich speziell auf die Behandlung von Patienten mit einer Phobie spezialisiert haben. Es ist sinnvoll, seine Ängste schon bei der Absprache des Termines zu erwähnen.

Eine gute Möglichkeit, dem Patienten etwas von der vermeintlich verlorengegangenen Kontrolle wiederzugeben, können vor Behandlungsbeginn vereinbarte Laute oder Handzeichen sein. Mit Hilfe dieser kann der Patient um eine kurze Pause bitten. Um dem Patienten die Angst zu nehmen oder sie zumindest abzumildern, arbeiten viele Zahnarztpraxen bereits mit Hypnose oder Akupunktur. zahnarzt für angstpatienten Bei ängstlichen Kindern empfiehlt sich ein Spiel, an dessen Ende eine Belohnung steht. Umso öfter ein Angstpatient in die Praxis kommt, desto eher kann er seine Angstgefühle loslassen. Vertrauen zum Zahnarzt ist das beste Mittel, seiner Angst Herr zu werden. Doch auch der Patient kann durch Atemtechniken oder Entspannungstherapien lernen, seiner Zahnarztangst besser zu begegnen. zahnarzt für angstpatienten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

16 + dreizehn =

*